Blog

Home / Blog
Meine Visionen für die Energiewende in Sachsen-Anhalt (Teil 1)

Meine Visionen für die Energiewende in Sachsen-Anhalt (Teil 1)

Die Energiewende hat eine Schlüsselfunktion im Kampf gegen die Klimakrise. Der Anteil der Erneuerbaren muss in allen Sektoren gesteigert werden. Über die Sektorkopplung aber vor allem den Ausbau der Erneuerbaren kommen wir dem Ziel näher. Im Mobilitätssektor muss am meisten getan werden. Hier sind nur knapp 6% erneuerbar durch Elektromobilität und Biokraftstoffe. Deshalb ist das auch für mich das Thema Nummer Eins. Aber auch die Energiepolitik muss ihren Beitrag leisten. Als Ingenieurin für Erneuerbare Energien bin ich davon überzeugt das wir durch Innovationen, Speicher, Sektorkopplung, Suffizienz, Subsistenz, Netz- und Anlagenausbau die Energiewende schaffen werden. Dafür ist es auch nach 20...

Weiterlesen

F0141/20: Entscheidung über die Weiterführung der Fahrradstraße Goethestraße

Am 13.07. fragte ich den Oberbürgermeister und der Baubeigeordnete antworte kurz mündlich. Ich bin gespannt auf die ausführliche Informationen zu den Kriterien und der Weiterfürung der Fahrradstraße Goethestraße in Stadtfeld-Ost. Im September 2019 wurde in der Goethestraße eine Fahrradstraße eingerichtet, allerdings zunächst für eine Testphase bis Ende Dezember 2020. Nun ist die Hälfte der Testphase vorbei und aus Sicht der Magdeburger*innen stellt sich die Frage, wie die Testphase ausgewertet bzw. evaluiert wird und was daraus folgt. Das geplante Treffen zum Austausch zwischen Interessierten Bürger*innen und Herrn Scheidemann wurde coronabedingt auf unbestimmte Zeit verschoben und hat noch nicht stattgefunden. Deshalb frage...

Read More

Mehr Windenergieanlagen braucht das Land

Derzeitig weisen einige Regionale Planungsgemeinschaften in Sachsen-Anhalt verschiedene Vorrang- und Eignungsgebiete aus. Ich bin Mitglied der Regionalversammlung Magdeburg. Wir weisen derzeitig 1,27% (relativer Anteil) aus. Halle weist 1,22%, der Harz 0,5%, die Altmark 1,1% und Anhalt-Bitterfeld-Wittenberge um die 0,98% aus. Ohne geänderte politische Rahmenbedingungen ist mit keiner Erhöhung der Vorrangund Eignungsgebiete zu rechnen. Durch die wegfallenden Flächen des Leitfadens Artenschutz (Dichtezentren Rotmilan) ist sogar von einer Reduzierung der Flächen auszugehen. Gleichwohl in Form von Landwirtschaftlicher Fläche in der Regionalgemeinschaft Magdeburg nachgesteuert wurde. Ziel sollte es mittelfristig sein mindestens 2% der Fläche Sachsen-Anhalts als Vorrang- und Eignungsbiet auszuweisen. Mindestens dieses Flächenziel...

Read More

Entwicklung einer eigenständigen Fußverkehrspolitik

Kennt ihr den FUSS e. V.? Seit 1985 vertritt FUSS e. V. die Interessen der Fußgänger*innen und Fußgänger in Deutschland. Neben dem ÖPNV als Rückgrat ist das Zufußgehen so etwas wie das Gehirn, ohne geht es nicht. Es ist wichtiger Baustein nachhaltiger Mobilität und steht immer in Wechselwirkung zu Rad-, ÖPNV- und Straßenverkehr. In Sachsen-Anhalt fehlt bisher der Fokus auf die Interessen des Fußverkehrs. Beispielsweise hat der FUSS e. V. keine Ortsgruppe in aber auch keine*n Ansprechpartner*innen für Sachsen-Anhalt. Es braucht auf diesem Gbeiet Beauftragte, Fürsprecher*innen und Engagierte, die auch im Interesse der Barrierefreiheit sowie der Aufenthaltsqualität eine Auge auf...

Read More

Freiflächensolaranlagen auf benachteiligten landwirtschaftlichen Gebieten

Trotz diverser Unterstützungs- Förder- und Finanzierungsangebote ist der Photovoltaik-Zubau alleine auf Dächern und versiegelten Flächen nicht ausreichend, um die energiepolitischen Ziele zu erreichen. Hierfür gibt es verschiedene Gründe beispielsweise das Mieter*in-Vermieter*in-Dilemma, Dachstatik, Denkmalschutz, falsche Renditeerwartungen, etc. Freiflächensolaranlagen haben zwar aufgrund des Flächenbedarfs und der damit teilweise einhergehenden Nutzungskonkurrenz einen Nachteil gegenüber Photovoltaik auf Dächern. Allerdings weisen sie auch einige Vorteile auf. Die Stromgestehungskosten liegen bei ca. 5 Cent/kWh, die von Dachflächen-PV-Kleinanlagen liegen hingegen bei 9 – 11 Cent/kWh. Flächennutzungseffizienz bei der Stromproduktion ist im Vergleich zu Biogasanlagen um den Faktor 40 besser ab als z. B. die Stromproduktionin Biogasanlagen mittels...

Read More